Geschichte

1875

Christian Weibel gründet in Thörishaus eine Strassenbauunternehmung.

1902

Die beiden Söhne des Firmengründers Fritz und Hans treten in die Firma ein. Dabei wurde die Strassenbauunternehmung in Christian Weibel's Söhne umgetauft.

1921

Übernahme der Firma durch Fritz Weibel, dem Älteren der beiden Söhne.

1925

Der Firmensitz wird an die Florastrasse nach Muri b. Bern verlegt.

1953

Gründung der Aktiengesellschaft Fritz Weibel & Söhne AG. Zu dieser Zeit wurden die Büros und der WErkhof ins Tannental, dem heutigen Standort verlegt.

1957

Theodor Weibel, der Sohn von Fritz, übernimmt die Firma.

1975

Die Firma feiert ihr 100-jähriges Bestehen und den 50-jährigen Geschäftssitz in der Gemeinde Muri - Gümligen.

1977

Theodor Weibel verkauft die Firma zwei langjährigen Angestellten, Rolf Brönnimann und Roland Meyer. Diese führen die Firma unter dem Namen Fritz Weibel & Sohn AG weiter.

1995

Die Bauunternehmung Andreas Wälti AG in Worb kauft das Werkhofareal der Firma Fritz Weibel & Sohn AG und übernimmt alle Mitarbeiter und die laufenden Aufträge. Durch die Neugründung der "Weibel Muri AG" wird der Fortbestand der mehr als 100-jährigen Firma gesichert.

1998

Im Tannental entsteht ein neuer Werkhof, der von den Firmen "Weibel Muri AG" und "Andreas Wälti AG" gemeinsam genutzt wird.

2005

Die Firma Weibel Muri AG feiert ihr 10-jähriges Jubiläum.

2006

Die Firma Weibel Muri AG eröffnet eine eigene Kundenmaurerabteilung welche von Herrn Alfred Strasser aufgebaut wurde.

2008

Alfred Strasse geht per 31.12. in Pension. Herr Andreas Wälti übernimmt die Führung der Kundenmaurerabteilung.